Skip to content

Prof. Dr. Helmut Klüter

prof-klueterLeiter des Lehr- und Forschungsbereiches Regionale Geographie

Raum 323
F.-L.-Jahnstraße 17a
17487 Greifswald
Tel.: +49 (0)3834 420 4505
Fax: +49 (0)3834 420 4504

klueter@uni-greifswald.de

31.12.1950
geboren in D-32369 Rahden, Nordrhein-Westfalen.

20.05.1969
Abitur am Söderblom-Gymnasium in Espelkamp.

1970 – 1976
Studium an der Universität Münster in den Fächern Geographie,Slawistik,Wirtschaftswissenschaften, Geschichte, Linguistik, Soziologie, Regionalwissenschaft und Politologie.

12.11.1975
Staatsexamen für das Höhere Lehramt in den Fächern Geographie und Russisch

1976 – 1977
Auslandsstudium in Leningrad (heute St. Petersburg)

1979 -1984
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut in Giessen

07.02.1985
Promotion in Münster. Fächer: Geographie, Slawistik, Geschichte
Thema: „Raum als Element sozialer Kommunikation“

1981 – 1992
3 Forschungsprojekte und 10 Forschungsaufenthalte in Russland
Themen:
Territoriale Produktionskomplexe in Sibirien
Siedlungs- und Produktionsstandortverteilung
Entwicklungsprobleme der Regionen mit russlanddeutscher Bevölkerung

06.06.1990
Habilitation in Giessen
Thema: „Die Territorialen Produktionskomplexe in Sibirien. Ein Beitrag zur Perestrojka der regionalen Investitionspolitik in der Sowjetunion“

23.12.1991
Eheschließung mit Nadežda Kreknina, die – wie ich – zwei Kinder aus erster Ehe mitbringt, die inzwischen erwachsen sind. Das fünfte ist unser gemeinsames Kind.

1991 – 1993
Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Lehrstuhlvertretungen in Münster und Frankfurt/Oder

1993 – 1995
Projekt der Berlin-Consult und der Stadt St. Petersburg:
Regionales Entwicklungskonzept für die Stadt Puschkin.
(5 Forschungsaufenthalte)

seit SS 1994
Inhaber des Lehrstuhls für Regionale Geographie in Greifswald

1995 – 1999
Projekt: Stadtmarketing Greifswald

1996
Korrespondierendes Mitglied und ab 1998 Vollmitglied der International Academy of Regional Development and Cooperation (IARD), Moskau

1996 – 1998
3 Forschungsaufenthalte und Exkursion nach Chakassien

1998 – 2000
Geschäftsführender Direktor des Geographischen Instituts

1997 – 2001
Projekt: Stadtmarketing und Leitbilderstellung für Greifswald

2003
Korrespondierendes Mitglied der Geographischen Gesellschaft Finnlands

2003 – 2006
Mitglied des Landesplanungsbeirats

2002 – 2005
Projekt: Wirtschaftsatlas Vorpommern und Mecklenburgische Seenplatte

2006 – 2008
3 Erasmus-Intensivprogramme „Europeanisation – peripherisation?“ mit den Universitäten Joensuu (Finnland), Karlstad (Schweden) und Utrecht (Niederlande)

1998 – 2010
17 Forschungsaufenthalte in Moskau, Sibirien, St. Petersburg, Woronesch und Archangel’sk

 

Zur Werkzeugleiste springen