Skip to content

Alpen-Exkursion September 2014

Wenn der Berg ruft…

Am 3. September 2014 startete unsere 11-tägige Alpenexkursion in der bayerischen Landeshauptstadt München, unter der Leitung von Prof. Dr. Marius Mayer und Dipl. Geogr. Kristin Ramthun. Den insgesamt 21 Teilnehmer/innen stand in den nächsten Tagen ein weitreichendes und interessantes Programm bevor.
Hierbei lag der Schwerpunkt nicht allein auf touristischen Themen, sondern Herr Mayer vermittelte uns einen allgemeinen Überblick über die Geographie der Alpen. Dies beinhaltete die Themen, wie bspw. Bevölkerungsentwicklung und Raumplanung in den Alpengebieten Deutschlands, Österreichs, Italiens und der Schweiz. Aber auch die Physische Geographie kam nicht zu kurz. Unterstützt wurden die Dozenten durch von den Teilnehmern selbst vorbereitete Referate und Führungen.
Im Zuge der Exkursion trafen wir uns mit zahlreichen interessanten Akteuren im Alpenraum. Unter anderem eine Stadtführung in München unter der Leitung von Dr. Reinhard Paesler, ein Termin an der Regierung von Oberbayern zum Thema Raumplanung, ein Termin mit dem Marketingmanager des Andermatt Swiss Alps Resorts, einem Besuch der Baustelle des Gotthardbasistunnels usw.
Highlight der Tour war eine 2-tägige Wanderung von Zermatt bis hinüber nach Breuil-Cervinia. Am ersten Tag steigen wir in die luftigen Höhen der Gandegghütte (3030 m) und übernachteten dort in Nachbarschaft der Gletscher und des Breit- und Matterhorns. Der zweite Tag führte uns über den Theodulgletscher sowie den 3300 m hohen, schneebedeckten Theodulpass nach Italien. Abgerundet wurde unsere gesamte Exkursion durch zahlreiche Einblicke in die Kulinarik der Alpen, bspw. bei einer Weinprobe in Aosta oder einer Käseverkostung im Bregenzer Wald.
Fazit: Neben zahlreichen Blasen und Muskelkatern, erhielten wir während des vollgepackten Programms eine Menge Eindrücke über den Alpenraum. Auch das Mittelmeer haben wir zu Gesicht bekommen (und einige immerhin darin gebadet). Zudem konnten wir viel über aktuelle Entwicklungen und Prozesse erfahren, Unterschiede in den einzelnen Ländern erkennen, Natur entdecken und uns wurde klar, dass die Alpen auf mehreren Ebenen wissenschaftlich betrachtet werden können und sollten.

 

Alpen-Exkursion_Tag 3 (32) Alpen-Exkursion_Tag 5 (48)

Zur Werkzeugleiste springen